Glück & Kanja Consulting AG, eines der führenden deutschen IT-Unternehmen im Bereich Communications & Cloud, wird in diesem Jahr auf der weltweiten Partnerkonferenz von Microsoft vor rund 16.000 Teilnehmern mit dem Partner of the Year Award ausgezeichnet.

Glück & Kanja ist Microsoft Partner of the Year 2017

Glück & Kanja Consulting AG, eines der führenden deutschen IT-Unternehmen im Bereich Communications & Cloud, wird in diesem Jahr auf der weltweiten Partnerkonferenz von Microsoft vor rund 16.000 Teilnehmern mit dem Partner of the Year Award ausgezeichnet.

2017 Partner of the Year Winner

Microsoft gab heute bekannt, die Glück & Kanja Consulting AG als Microsoft Partner of the Year 2017 auszuzeichnen. Der Preis gilt als „Oscar“ für die Leistungen von Microsoft Partnern und wurde dieses Jahr auf Basis von knapp 3.000 Bewerbungen aus 115 Ländern vergeben. Glück & Kanja erhält diesen Preis zum zweiten Mal – bereits vor einigen Jahren zeichnete Microsoft das Offenbacher Unternehmen für die einzigartige Kompetenz im Bereich von IT-Sicherheit aus.

Dieses Mal konnte die Lösung „The Future Workplace - Fast Lane to Cloud Client“ die Microsoft Jury überzeugen. Der Blueprint für eine zukunftssichere IT-Infrastruktur, basierend auf Azure AD, EMS, Windows 10 und Office 365, wird heute bereits von weltweit agierenden Unternehmen wie DB Schenker eingesetzt. Dabei hat Glück & Kanja die traditionellen Ansätze in den Bereichen Windows- und Softwaredeployment, Identity-Management und Sicherheitsarchitektur durch ein „100% Cloud“-Modell ersetzt und damit Kundeninfrastrukturen mit tausenden Arbeitsplätzen in verteilten Lokationen vollständig ohne lokale Server möglich gemacht.

Christian Kanja, Vorstand der Glück & Kanja, freut sich über den besonderen Preis aus Redmond: „Wir haben frühzeitig die enormen Chancen einer vollständigen Cloud-Architektur für große Infrastrukturen gesehen und die Erfahrungen aus allen Teilaspekten zu einem echten Blueprint zusammengetragen. Microsoft hat uns jetzt darin bestätigt, den eingeschlagenen Weg konsequent weiterzuentwickeln.“

Ausschlaggebend für die Auszeichnung war auch der Innovationsvorsprung durch eigene Komponenten, die als Ergänzung zu Microsoft Produkten und Technologien die Umsetzung vollständiger Cloud-Migrationen erst möglich gemacht haben. Ein Beispiel dieser ‘Companions’ ist die effiziente Softwareverteilung komplexer Windowsanwendungen und erweiterter Sicherheitspolicies ohne Vorbedingungen an jedem Ort der Welt mit der als Open Source ausgelegten Realmjoin-Plattform. Sie bildet als Brückentechnologie die noch fehlenden Microsoft Intune-Funktionalitäten ab. Ein anderer Baustein ist Konnekt, mit dessen Hilfe OneDrive und Sharepoint Online die Ablösung bestehender Fileserver vollständig wiederspiegelt.

“Es ist uns eine Ehre, Glück & Kanja als Gewinner des Microsoft Enterprise Mobility Partner of the Year Awards 2017 auszuzeichnen“ sagt Ron Huddleston, Corporate Vice President, Microsoft Corp. “Glück & Kanja ist ein herausragendes Beispiel für Know-how und Innovation, die wir in der Microsoft Partnerlandschaft zur Lösung der Transformationsaufgaben sehen.“

Der Microsoft Partner of the Year Award wird jährlich an Microsoft Partner vergeben, die sich deutlich mit innovativen und vor allem erfolgreichen Lösungen und Projekten bewiesen haben.

Image Description
FutureWorkplace Security

Identity & Security als Schlüssel zum Cloud-Erfolg

Productivity-Lösungen aus der Cloud gibt es schon lange, aber erst mit der Integration der Identity- und Security-Plattformen wird die Cloud für viele Unternehmen eine strategisch relevante Alternative zur On-Premise IT.

04.08.2017
Image Description
GK

Schöne Aussichten für Glück & Kanja

Je höher man kommt, desto schöner wird die Aussicht. Das können nicht nur Bergsteiger berichten, sondern seit kurzem auch die Mitarbeiter von Glück & Kanja.

14.06.2017
Image Description
Skype Collaboration

Neues Update für Skype for Business Server 2015

Am vergangenen Montag hat Microsoft das CU3 für Skype for Business Server 2015 veröffentlicht. In dem Update waren einige Fehlerkorrekturen enthalten, aber vor allem auch neue Funktionen:

25.04.2014